Die männliche C1 Mannschaft fuhr in Pforzheim gegen die dort heimischeTGS den nun mittlerweile siebten Sieg im achten Spiel ein. Einzig gegen den Lokalrivalen der Goldstädter, die SG Pforzheim/Eutingen, setzte es eine Niederlage.

Wohl auch etwas beeindruckt durch die Atmosphäre in der neuen, riesigen Bertha-Benz-„Arena“ in Pforzheim war der Beginn von Fehlwürfen und technischen Fehlern geprägt. Unkonzentriertheiten verhinderten ein konsequentes Absetzen vom Gegner. Erst in der zweiten Halbzeit wurde ein Zwischenspurt, mit einem lupenreinen Hattrick von Felix Kruse, eingelegt und somit der endgültige Grundstein für den Sieg. Die Trainer Tobias Schmidt und Florian Schwarz bemängelten zwar zum Schluss die hohe Fehleranzahl ihrer Jungs, sind aber mit der bisherigen Verlauf der Runde sehr zufrieden.

Beim letzten nun noch ausstehenden Vorrundenspiel erwartet die HG am Samstag die bisher noch einzig ungeschlagene Mannschaft dieser Liga, den C-Jugend-Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen. Bei diesem „Spitzenspiel“ Erster (SG Kronau/Östrigen) gegen Zweiten (HG) können die Gastgeber nun befreit gegen den großen Favoriten aufspielen und hoffen auf Unterstützung ihrer Zuschauer.

HG: Röhling, Steinbach; Pirron (1), Folz (3), Eichhorn, Polifka, Kruse (11/2), Haase (3), M. niesen (1), Keller, Seidenfuß (6), Baumann (3), Halilovic, Redmann (1).    fs