Mit den Mannschaften HG Saarlouis,  TSV Bayer Dormagen, VfL Gummersbach und der HG Oftersheim/Schwetzingen (alle Oberligisten) war das Turnier hochkarätig besetzt.  Die Kurpfälzer trugen aber den Sieg davon.

Den Auftakt bestritten die Kurpfälzer gegen den Gastgeber Saarlouis. Den besseren Start erwischte Oftersheim/Schwetzingen und ging mit 2:0 in Führung. Doch das Heimteam, unterstütz durch die Fans, fing sich, und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Zum Seitenwechsel nahmen die Badener ihre Zwei-Tore-Führung mit in die Kabine.  In Spielhälfte 2 glich Saarlouis aus und ging sogar selbst mit zwei Toren Differenz in Führung. Die Auszeit der HG sollte sich positiv auswirken. Innerhalb von nur drei Minuten stellten die Kurpfälzer die alte Führung wieder her (15:17). Saarlouis konnte in den Schlussminuten nicht mehr zulegen, ihre Gäste schon (Endstand 17:23).

Die nächste Partie war gegen TSV Bayer Dormagen, das ebenfalls sein erstes Spiel gegen VfL Gummersbach mit 24:18 gewonnen hatte. Hier erwischte die HG einen fulminanten Start und überrannte den TSV regelrecht mit 8:2. Dieser Vorsprung wurde bis zur  14. Minute gehalten. „Leider wurden“, aus Sicht der Trainerstabes, „bis zur Pause reihenweise hochkarätige Chancen vergeben und Dormagen schaffte mit dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer“ (9:8). Die zweite Hälfte sollte bis kurz vor Ende ausgeglichen laufen. Im entscheidenden Moment, kurz vor Ende der Partie, hatte die Mannschaft von Dormagen aber das glücklichere Händchen und gewann mit 18:15.

In der letzten Partie gegen Gummersbach zeigten die HGler noch einmal konzentrierte Abwehr- und Angriffsleistung. Die jünger aufgestellte Mannschaft des VfL hatte keine Chance. Die Kurpfälzer gewannen schließlich mit 30:20 und ebneten damit den Weg zum Turniersieg. Da Dormagen gegen Saarlouis mit 19:22 verlor, entschied am Ende die bessere Tordifferenz über die Platzierung. Die HG Oftersheim/Schwetzingen gewann schließlich den Pokal in einem hochklassigen und ausgeglichenen Turnier.

HG: Steinbach, Röhling; Zacharias, Beck, Clarius, Kruse, Heid, Redmann, Thüre, Haase, Folz.     dr