SG Kronau/Östringen II – HG Oftersheim/Schwetzingen 22:23 (9:14)

Nach dem verlorenen Spiel bei Pforzheim/Eutingen war das Ziel bei der B-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen klar formuliert. Gegen SG Kronau/Östringen II erwartete das Trainerteam eine Steigerung im Abwehr- und Angriffsverhalten. Letztlich wurde die Forderung mit dem knappen 23:22 (14:9)-Auswärtssieg in Teilen erfüllt.

Denn die Jungs der HG O/S starteten gut in die Begegnung und gingen mit 3:1 in Führung. Die SG fing sich und schaffte in der siebten Minute den Ausgleich. Beide Mannschaften agierten nun auf Augenhöhe.Dann wurde von Seiten der HG erneut ein Zwei-Tore-Vorsprung erspielt (18.). SG-Coach Daniel Meyer zückte die grüne Karte. Doch diese Auszeit brachte nicht den gewünschten Erfolg. Bis zum Seitenwechsel erhöhten die Gäste sogar erheblich.

Nach Wiederanpfiff stellten die HGler das Ergebnis sogar auf 10:16 (29.). Bis zu diesem Zeitpunkt durfte das Trainerteam mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Leichtfertig vergebene Großchancen in Folge, sowie drei vergebene Würfe vom Punkt brachten die Hausherren wieder ins Spiel. In Minute 45 war es dann soweit, die SG erzielte den Ausgleich. In den letzten fünf Minuten des Spiels besannen sich die Gäste und gingen erneut mit zwei Toren Differenzin Führung. Mehr als den Anschlusstreffer zum 22:23 schaffte Kronau/Östringen nicht mehr.

Co-Trainer Marcel Jonsen Dias brachte es auf den Punkt: „Wir zeigten 35 Minuten eine gute Leistung. Leider verfielen wir bis kurz vor Ende des Spiels wieder in unser altes Verhaltensmuster und mussten dann sogar noch um den Sieg bangen.“

HG:Frederik Fauerbach, Florian Steinbach; Julian Hörner (8/1), Jan Zecevic (2), Nicholas Mergenthaler, Daniel Schiller (1), Adrian Heid (1), Raul Seidenfuß, Steven Beck (2), Alexander Zemella (4), Dennis Folz, Sebastian Brand (4), Bastian Hörner, Jacob Clarius (1). dr