Jetzt hat es den Badenliga-Aufsteiger zum zweiten Mal erwischt. Mit 23:24 (10:12) mussten sich die Handballerinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen der HG Königshofen/Sachsenflur geschlagen geben.


Schon mit den ersten Minuten durften Trainer Klaus Braun und seine Mädels nicht zufrieden gewesen sein (4:7/14.). Doch sie berappelten sich wieder – auch weil die erkrankte Spielführerin Anna-Lena Braun nun mithalf, das Team zu stabilisieren. Die HG hielt erst den Abstand (10:13/32.), dann  kämpfte sie sich wieder heran (13:13/36.). Von nun an entwickelte sich eine rasante, abwechslungsreiche Partie (14:13, 16:15, 16:18). Nach dem 19:19 (54.) holte sich der Gast wieder einen kleinen Vorteil (19:21/56.), den die HG nicht mehr zu egalisieren vermochte. Sie setzte bis zum Schluss nur noch vier Anschlusstreffer. Etliche zu viel verworfene Bälle und ein paar Fehler mehr als vielleicht der Gegner gemacht hat, waren letztlich ausschlaggebend für diese Niederlage.
HG: Stan, Wieczorek;  Kubach, N.-M. Münch, Peglow, Braun (1), Brückner, Gölitz (2/2), Zachert (6), Koch (3), Marmol Carmona (1), Kolb (10).  mj