23. August 2019

3. Liga Herren

An den ersten beiden Runden im deutschen Handball-Pokal-Wettbewerb, die letztmalig im Final-First-Format ausgespielt wurden, nahm die hiesige HG Oftersheim/Schwetzingen nicht teil, wohl aber einige ihrer aktuellen Staffelkonkurrenten. Wir fassen hier kurz zusammen, wie sich diese in der Woche vor dem Rundenstart geschlagen haben.

Während der lokale-HG-Rivale TVG Großsachsen ebenfalls nicht für diese Veranstaltung qualifiziert war, durfte dessen Hirschberger Ortsnachbar SG Leutershausen über 450 Kilometer ins Erzgebirge nach Aue fahren, um sich dort mit den Ludwigshafener Eulen zu duellieren. Auswirkung des Derbys in der Ferne: Nur 70 Handball-fans verfolgten diese Partie. „Wir haben gut begonnen, dann aber zu viele leichte Fehler gemacht, was dazu führte, dass wir das ganze Spiel einem Rückstand hinterherlaufen mussten“, meinte Trainer Frank Schmitt.

Bild: Andreas Moosbrugger

13. August 2019

3. Liga Herren

Für die HG Oftersheim/Schwetzingen wird es allmählich ernst, denn am Freitag, 23. August, steht der Saisonauftakt in der 3. Handball-Liga gegen den TV Gelnhausen auf dem Programm (Anwurf: 20.15 Uhr). Doch schon am Mittwoch geht es für das Team von Cheftrainer Holger Löhr darum, weiter intensiv an den Feinheiten zu arbeiten. Gegner in der heimischen Nordstadthalle ist der TV Willstätt. „Wir wollen vor unserem Publikum in den Wettkampfmodus umschalten“, sagt HG-Vorstand Michael Zipf, „das gilt auch für die Leute im Umfeld.“

Bild: Andreas Moosbrugger

05. August 2019

3. Liga Herren

Am Freitag, 23. August, beginnt bereits die neue Handball-Saison in der 3. Liga. Die HG Oftersheim/Schwetzingen empfängt dann um 20.15 Uhr den TV Gelnhausen in der Nordstadthalle. Zuvor haben die HG-Fans noch zweimal Gelegenheit, das Drittliga-Team zu sehen – wenn auch nicht in beiden Fällen auf dem Spielfeld.

Aktuelles von unseren Damen

21. Juli 2019

Badenliga Damen

Matthias Kolander mag Herausforderungen. Der neue Trainer der Handballfrauen der HG Oftersheim/Schwetzingen tritt in große Fußstapfen, denn nach dem Durchmarsch in den vergangenen Jahren steht die HG in der Oberliga vor einer schweren Mission. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt der 40-Jährige, wie er die Klasse halten möchte.

Bild: Tamara Gölitz

06. Mai 2019

Badenliga Damen

Zum Saisonabschluss gab es noch eine tolle Überraschung für die frisch gekürten Badischen Meisterinnen 2018/2019 der HG. Uschi Lenz, zweite Vorsitzende der Schwetzinger Freie Wähler, übergab den Erlös aus der Altpapiersammlung, die vom SFW organisiert wird und den lokalen Vereinen und Institutionen zugutekommt, an die HG-Damen. 

Uschi Lenz: "Wir machen das nun schon im elten Jahr, immer einmal im Monat. Altpapier ist ein gefragter Wertstoff. Es freut uns wenn wir Euch unterstützen können."

1064,- Euro haben die Damen erarbeitet und danken allen, die das ermöglicht haben. Um die gute Jugendarbeit der HG zu unterstützen, bekam Nadine Schmitt direkt einen Geldbetrag von den Damen überreicht.

29. April 2019

Badenliga Damen

Das gab es so wohl noch nie. Vier Partien im Aktivenbereich waren in Folge am letzten Spieltag auf badischer und Kreisebene zu absolvieren. Und viermal ging es für den Hausherren oder seinen Gast um etwas. Und viermal gewann die HG. Und größter Gewinner waren auf jeden Fall die Frauen, die nun als badischer Meister in die Oberliga aufsteigen.

Dass sie gewinnen würden – letztlich mit 29:20 (16:7), gegen den schon abgestiegenen vorletzten TSV Birkenau II, war indes nicht so überraschend. Entscheidend waren jedoch der Spielverlauf und das Ergebnis der parallel ausgetragenen Partie der SG Heddesheim beim TSV Rot. Während die HG in Oftersheim dem TSV ein 4:1 und 10:2 vor den Latz knallte, schoss Rot die Heddesheimer Mädels um ihren Trainer Branco Dojcak gleichwohl mit 5:1 ins Hintertreffen. Eine Distanz, die mit leichten Schwankungen (7:5, 13:8, 24:18) bis zum 26:21 (10:6)-Endstand Bestand hatte.

Aktuelles von unseren Jugend­mann­schaften

16. Juli 2019

Männliche C-Jugend

Auch in diesem Jahr wurden wieder Jugendspieler für den BHV gesichtet.

Die Sichtung für den BHV-Kader der männlichen Jugend 2006 fand am Wochenende 13./14.7.2019 in Lauda-Königshofen statt.

04. Juli 2019

Männliche D-Jugend

Mit einer Kombination aus D1 und D2 Spielern und ohne die sogenannten Leistungsträger fuhren wir am letzten Sonntag zum SÜWAG Cup. Es war heiß, sehr heiß. Auf dem Tartanplatz betrugen die Temperaturen weit über 40 Grad in der Sonne, die Luft in der Halle war stickig und erdrückend.

20. Juni 2019

Männliche A-Jugend

HG-Jugend wieder im „alten“ Süden

Am Freitagabend wurde die neue Einteilung zur Jugend-Bundesliga Handball veröffentlicht und teilweise mit stiller Zufriedenheit oder mit offenem Unmut aufgenommen. Keine Probleme sieht man jedenfalls bei der HG Oftersheim/Schwetzingen, die wieder im „angestammten“ Süden beheimatet ist.

05. Juni 2019

Männliche A-Jugend

 Die HG Oftersheim/Schwetzingen hat es wieder geschafft. Zum sechsten Mal ist sie für die Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) startberechtigt. Und dies, obwohl die Teilnehmerzahl aus teilweise nicht ganz nachvollziehbaren Gründen von 48 auf 40 runtergesetzt wurde. 38 davon sind bislang vergeben. Die letzten beiden Eintrittskarten werden in der bundesweiten Endrunde in Hüttenberg (mit Lemather TV, Hildesheim, Schutterwald und Hüttenberg) sowie in München (mit Cottbus, Schalksmühle/Halver und Allach) vergeben.

Quelle: Thomas Grab

03. Juni 2019

Männliche A-Jugend

Die HG Oftersheim/Schwetzingen blieb im aktuellen Qualifikationsreigen zur Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) auch weiterhin ohne Niederlage. Sie erlangte in Balingen mit minimalem Aufwand (an Zeit, mit nur drei Spielen ohne Umleitung oder Verlängerung), mit maximaler Kampf- und Leistungsbereitschaft und hoher Effizienz die Berechtigung zur Teilnahme an der Saison 2019/20 in der höchsten deutschen Spielklasse.

Bild: Thomas Grab

01. Juni 2019

Männliche A-Jugend

Jetzt, und nur jetzt, wenn die A-Jugend-Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen heute und morgen in Balingen um ein direktes Bundesliga-Ticket kämpfen, zählt es. Vorangegangene Leistungen sind nette Vergangenheit, mehr nicht. Die fünf (deutlichen) Siege in den bisherigen Vorentscheidungen gelten nicht mehr, vergessen auch der etwas misslungene Auftritt beim IBOT, der durch die nun erzielten starken Ergebnisse längst vergeben wurde. Doch die gesamte Konzentration, der komplette Fokus liegt nun auf dem einen Ziel, weitere drei Siege (oder zumindest fünf Punkte) zu holen. Dann ist der direkte Weg in die Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) geebnet.